Natürliche Bewegung fördern

In der freien Natur legen Wildpferde täglich zwischen 18 und 35 km zurück. Diese Strecken können wir unseren domestizierten Pferde nicht durch tägliches Reiten ersetzen.

Der gesamte Organismus des Lauftieres Pferd ist aber auf kontinuierliche Bewegung ausgelegt!

Also versuchen wir im Aktivstall den Pferden im Rahmen unserer Möglichkeiten das maximale Bewegungsspektrum zu bieten indem wir Bewegungsanreizebieten.

Die Laufwege zum Kraffutterautomat und zu den Koppeleingängen sind befestigt und matschfrei. Wechselnder Bodenbelag ist gut für die Hufstruktur und fördert die Aufmerksamkeit des Pferdes. Durch die getrennt liegenden Bereiche Kraftfutter/Heuraufe/Liegestall/ Strohraufe/Wälzplatz/Salzplatz/etc. entstehen immer wieder Anreize die verschiedenen Bereiche aufzusuchen. Meist bewegen sich die Pferde in kleinen Gruppen im Schritt in natürlicher Selbsthaltung hintereinander fort. Das kommt dem gesamten Bewegungsaparat (Sehnen, Gelenke, Muskeln, Bänder), der Blut-und Lymphzirkulation, den Hufen und auch der Rückenmuskulatur zugute. Viele Pferdebsitzer berichten, dass sich die Beine und Hufe ihrer Pferde in dieser Haltungsform zusehends positiv verändert hätten. Gerade für ältere Pferde mit Arthrose ist diese konstante ruhige Fortbewegung unerlässlich und entscheidet manchmal sogar über die Lebenserwartung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© aktivstall-kaiserstuhl